Hier findet ihr die Deutsche Version des Atlas des Hasses. Auf Grundlage der mutigen Arbeit polnischer Aktivisten sollen hier nun konkret die deutschen Partnerstädte aufgezeigt und wir als europäische Nachbarn aktiv werden!

Die Botschaften der LSBTI* Freien Zonen in Polen erreichten und Ende 2019 und waren in vielen Weisen unfassbar. Das in unserem direkten Nachbarland Vorstöße die an russische Verhältnisse erinnern möglich sind, hätte bis zu diesem Zeitpunkt keiner gedacht. Um dies aber auch bildlich fassbar zu machen und die wahren Ausmaße der Verbreitung - und vor allem des schnellen Wachstums dieses Schattens über der Freiheit - zu verdeutlichen haben sich die AutorInnen des Atlas des Hasses zur Aufgabe gemacht, über Sprachbarrieren und geografische Kenntnisse hinweg einen Atlas zu erstellen, der dieses Schrecken verbindlich - und somit auch ermöglichte, Städtepartnerschaften schnell aufzufinden und den Kampf gegen die Verbreitung durch lokale Aktionen und die Ansprache der Städtepartner in Angriff zu nehmen. Ein laufender Kampf der all unserer Mitarbeit bedarf - zu langsam reagiert die EU.

Wenn Du Deine Stadt / Region hier findest, und Botschafter:in für das Projekt werden möchtest - so melde Dich bitte bei info@queermatters.org

Du hast nicht nur unseren Verein als Verstärkung im Rücken, wir haben alles nötige Material für Dich vorbereitet und eine Petition von AllOut und Pulse of Europe mit 71.000 Unterschriften hinter uns, um Deinen lokalen Politiker:innen Druck zur Handlung zu machen!

Solidarisiert Euch - für unsere Schwestern und Brüder in Polen!